Ausbildung

seit 2013
Doktorandin an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Arbeitstitel der Dissertation: „Die Brandenburgischen Chorgestühle im Spiegel von Baugestalt und Bildfunktion“

2002–2011
Studium der Kunstgeschichte sowie Ur- und Frühgeschichtlichen Archäologie an der HU Berlin
Hochschulabschluss: Magistra Artium (M.A. Kunstgeschichte)
Thema der Magisterarbeit: „Das spätgotische Chorgestühl der Stendaler Stadtpfarre St. Marien. Ein Paradies für die Ratsherren?“

1996–1999
Berufsausbildung zur Tischlerin

 

Berufliche Tätigkeiten

2013 – 2017
wissenschaftliche Mitarbeiterin und Stipendiatin am Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung an der Humboldt-Universität zu Berlin
im Basisprojekt „Genese und Genealogie der Form“
Thema: Entstehung und Entwicklung antiklassischer Stile anhand des Phänomens „Astwerkgotik“

seit 2007
freiberufliche Tätigkeit als Kunsthistorikerin und Archäologin
insbesondere Projekte zur Inventarisation kirchlichen Kunstgutes, Forschungsgrabungen und Baubegleitung

2001–2002
Praktikum im Bereich Gemälde- und Holzrestaurierung bei der Firma Ponte Arte, Vicenza, Italien
im Rahmen der EU-Programme SESAM und LEONARDO

 

Ämter und Mitgliedschaften

Misericordia International, Trinity-University Leeds & Université de Paris Sorbonne

Landesgeschichtliche Vereinigung für die Mark Brandenburg e.V., Berlin